SCHUBERT
| Aktuell | Online-Aufgaben DaF | Impressum | Newsletter | Lieferbedingungen/AGB | Widerrufsbelehrung | Warenkorb
Deutsch als Fremdsprache
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Deutsch zu zweit
264 Seiten, Abb.
ISBN 978-3-929526-82-0
Preis: 14,90 €
Deutsch zu zweit
Von Gerhard Antretter

Ein Lehrbuch für Paare

DEUTSCH zu 2WEIT ist ein Buch für Paare, deren einer Teil Deutsch als Muttersprache spricht, während der andere gerade begonnen hat, die deutsche Sprache zu erlernen. Den Hauptinhalt des Buches bilden mündlich auszuführende Partnerübungen zu allen wichtigen Themen der deutschen Grundstufen-Grammatik. Das Buch enthält außerdem drei einleitende Kapitel zu den Themen Grammatik, Aussprache und Lerntechnik. Sie sind für den deutschen Partner bestimmt und vermitteln ihm das Grundlagenwissen, über das ein guter Sprachlernhelfer verfügen sollte. Schließlich finden sich in „Zwischenspielen“, die auf jedes Grammatikkapitel folgen, noch Sprechübungen und andere Aufgaben von mehr spielerischem Charakter. Dort werden auch einige weitere für das Sprachenlernen wichtige Themen aufgegriffen – etwa das Vokabellernen oder der Umgang mit Lesetexten.

Ein romantisch-grammatisches Arbeitsbuch

Mit Rücksicht auf den Nutzerkreis hat das Buch einen etwas „romantischeren“ Zuschnitt als andere Sprachlehrwerke. Die Partneransprache in den Übungen ist in persönlicherem Ton gehalten, der Stoff ist oft situativ in Standardszenen aus dem Beziehungsalltag eingebettet und grammatische Strukturen werden in Minidialogen eingeübt, die auch etwas emotionale Beteiligung erlauben. Thematisch bleibt dabei alles im Umkreis von Heim und Freizeit, bei Themen also, die gewöhnlich für beide Lernpartner von gleicher Relevanz sind.

Grammatik

Das Buch ist nach grammatischen Themen gegliedert, die in jeweils einem oder mehreren der 25 Kapitel des Hauptteils abgehandelt werden. Der Lehrstoff entstammt dem Grundstufen-Curriculum, mit einigen Ausblicken auf die Mittelstufe. Da das Buch vor allem in die gesprochene Umgangssprache einführen will, werden aber solche grammatischen Themen nur am Rande behandelt, die fast ausschließlich für die geschriebene Sprache von Bedeutung sind (wie beispielsweise der Konjunktiv I für die indirekte Rede.) Unterricht oder Selbststudium mit einem Lehrwerk – v. a. auch zum Zweck der Prüfungsvorbereitung – können die Materialien deshalb nicht ganz ersetzen.

Wortschatz

Das Buch enthält nur wenige ausschließlich dem Wörterlernen zugedachte Partnerübungen. Der Umfang des verwendeten Vokabulars bleibt aber das ganze Buch hindurch in ziemlich engen Grenzen, und die Beschränkung auf einen solchen Kern-Grundwortschatz, der in immer neuen Kontexten eingeübt wird, trägt zum Aufbau eines soliden Wortschatzfundaments bei. Außerdem werden viele Hinweise zu methodischen Fragen des Vokabellernens gegeben, und last but not least ist eine größere Anzahl besonders nützlicher oder besonders fehlerträchtiger Ausdrücke in den Lektionen herausgestellt und in einem Register erfasst.

Warum ein Lehrbuch für Paare?

Der Autor hat während seiner Tätigkeit als Lehrer für Deutsch als Fremdsprache immer wieder die Beobachtung gemacht, dass Lerner in binationalen Partnerschaften sprachlich nicht sonderlich von der Zweisamkeit profitieren. Eine der Hauptursachen hierfür ist vielleicht in der Tatsache zu sehen, dass die meisten Muttersprachler nur über geringes Wissen über ihre Sprache verfügen und sich selbst deshalb für ungeeignete Lernpartner halten. Die Folge ist, dass die Sprache für viel zu lange Zeit ganz aus der Beziehung ausgeklammert bleibt und die Zuständigkeit für Üben und Sprechen ganz den Profis an der Sprachschule übertragen wird. Das ist sehr bedauerlich, denn grundsätzlich ist eine Lebensgemeinschaft mit einem Muttersprachler eine Idealkonstellation für das Erlernen einer Sprache. Es geht nur darum, diese Konstellation in angemessener Weise zu nutzen, und dazu will DEUTSCH zu 2WEIT einen Beitrag leisten.

Was DEUTSCH zu 2WEIT nicht will

Es soll selbstverständlich nicht Zweck des Buches sein, den deutschen Partner zum Grammatikexperten oder zum Deutschlehrer des lernenden Partners zu machen. Die Beziehung soll auch nicht in einen Mini-Sprachkurs verwandelt werden. Ziel ist, den in einer Partnerschaft ohnehin gegebenen Kommunikationsrahmen in möglichst lernförderlicher Weise auszufüllen.

Wer DEUTSCH zu 2WEIT noch nutzen kann

Bei aller Romantik: Es werden niemandem, der mit DEUTSCH zu 2WEIT arbeiten will, ungebührliche Vertraulichkeiten zugemutet, so dass sich das Buch auch gut für Tandem-Teams eignet. Viele Übungen lassen sich ebenfalls im Unterricht einsetzen, wenn von Seiten der Lehrer gewisse Anpassungen vorgenommen und ausreichend Vorab-Informationen gegeben werden.